Seniorenberatung – Der Wunsch nach einem Gespräch ist Anlass genug!       

Seniorenberatung
Der Wunsch nach einem Gespräch ist Anlass genug!

Auch in Zeiten der Coronakrise ist die Seniorenberatung und das Zentrum für Demenz weiterhin für Senior*innen und deren Angehörigen da.

Pflegebedürftigkeit kann auftreten, Hilfe bei der Beantragung notwendig werden. Wir stehen telefonisch für Information und Beratung zur Verfügung.

Formulare für Patientenverfügungen und Vorsorgeverfügungen können zum Selbstkostenpreis von 5 € im Diakoniezentrum erworben werden, wenn sich Interessierte vorher telefonisch bei uns gemeldet haben. Im Anschluss könnten dann Fragen zum Ausfüllen telefonisch geklärt werden.

Gerade jetzt müssen viele pflegende Angehörige mit weniger Entlastungsangeboten auskommen. Die Tagespflegen sind geschlossen, ehrenamtliche Helfer kommen nicht mehr zur Entlastung nach Hause und auch das Café Zeitlos ist geschlossen.

Der Wunsch nach einem Gespräch ist Anlass genug!   Senior*innen, die in diesen ungewöhnlichen Zeiten ein Gespräch suchen, sind herzlich eingeladen, sich zu melden. Die Mitarbeiterinnen haben ein offenes Ohr für Ihr Anliegen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie über unser weiter bestehendes Angebot im Wolfhager Land in Wort und Bild berichten würden.

Hintergrund

Arbeitsbereich

Die Seniorenberatung und das Zentrum für Demenz ist in allen Fragen rund um das Älterwerden ihr Ansprechpartner im Wolfhager Land.

Seit mehr als 15 Jahren unterstützen qualifizierte Mitarbeiterinnen ältere Menschen und ihre Angehörigen bei Fragen zur Pflegeversicherung und zur Patientenverfügung. Aber auch zum Thema Betreuung, Schwerbehinderung und Wohnraumanpassung können Sie sich an das Diakonische Werk wenden.

Die Beratung ist kostenfrei und vertraulich.

Diakonisches Werk Region Kassel

Das Diakonische Werk Region Kassel bietet Beratung und Hilfe in den Bereichen „Beratung und Begleitung“, „Integration und Inklusion“, „Wohnen und Abhängigkeit“, „Jugend und Familie“ sowie einigen assoziierten Organisationen. In Stadt und Landkreis Kassel unterhält es zahlreiche Beratungsangebote, Treffpunkte und ambulante Dienste. Derzeit arbeiten hier über 200 hauptamtliche Mitarbeitende zum Wohle der Menschen in Stadt und Landkreis zusammen. Hinzu kommen zahlreiche Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren.

Veröffentlicht unter News