Spenden für den bdks JobCampus

Spenden für den bdks JobCampus
EAM Weihnachtskonzert zugunsten beruflicher Bildung

Durften sich über die Spenden freuen: Tim Range (Leiter bdks JobCampus), Joachim Bertelmann (Vorstandsvorsitzender bdks), Larissa Mierzwa (bdks Spenden und Stiften), Georg von Meibom (EAM Vorstand) Foto: Ulrike Rudolph
Durften sich über die Spenden freuen: Tim Range (Leiter bdks JobCampus), Joachim Bertelmann (Vorstandsvorsitzender bdks), Larissa Mierzwa (bdks Spenden und Stiften), Georg von Meibom (EAM Vorstand) Foto: Ulrike Rudolph

Die EAM in Kassel lud auch in diesem Jahr wieder zum Weihnachtskonzert ein und sorgte in einem festlich geschmückten Ambiente für vorweihnachtliche Stimmung. Bei dem für die geladenen Gäste kostenfreien Konzert wurde um Spenden für den bdks JobCampus gebeten. Der JobCampus bietet Raum für berufliche Bildung und Qualifizierung. Ziel ist es, Menschen mit Behinderung durch professionelle Begleitung und Qualifizierung darin zu unterstützen, einen attraktiven Arbeitsplatz zu finden. Rund 1.200 Euro spendeten die Besucher, um das Angebot des JobCampus zu unterstützen.
Georg von Meibom, Vorstand EAM, begrüßte die Gäste und lud alle dazu ein, sich von dem Kinder- und Jugendchor „Cantamus“ des Kasseler Staatstheaters in Weihnachtsstimmung bringen zu lassen.

Joachim Bertelmann, Vorstandsvorsitzender der bdks, freute sich sehr darüber, dass in diesem Rahmen die wichtige Arbeit für Menschen mit Behinderung unterstützt wird. „Die EAM und die bdks verbindet eine partnerschaftliche und langjährige Zusammenarbeit“, sagte er dankbar. Auch mit dem Thema Nachhaltigkeit hätten die beiden Unternehmen etwas gemeinsam. Sowohl im Energiebereich als auch in der Sozialwirtschaft sei Verantwortung ein zentraler Handlungsfaktor.
Der 35-köpfige Chor sang einen gelungenen Mix aus klassischen Werken sowie traditionellen und modernen Weihnachtsliedern. Die jungen Nachwuchstalente Felix Otto und Alexandra Aykaeva rundeten das musikalische Programm mit klassischen Stücken am Klavier und an der Violine ab. Im Anschluss konnten sich die Gäste im Foyer ein Bild von der Arbeit des JobCampus machen.

bdks – Baunataler Diakonie Kassel
Die bdks ist ein kirchlich-diakonisches Unternehmen mit unterschiedlichen Rechtsträgern in den Bereichen Behinderten- und Suchthilfe, mit eigenen Einrichtungen und verschiedenen Beteiligungen. Die Zentralverwaltung hat ihren Sitz in Baunatal, weitere Standorte gibt es in der Stadt und im Landkreis Kassel sowie im Schwalm-Eder-Kreis.
Haupttätigkeitsfeld der bdks ist die Eingliederungshilfe zur Stärkung der Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit geistiger und seelischer Behinderung. Die bdks bietet vielfältige Wohnmöglichkeiten, individuelle Arbeitsplätze, Bildungs- und Qualifizierungsangebote sowie Angebote zur Tagesstrukturierung.
„Vielfalt Leben“ drückt das Leistungsspektrum und den Anspruch der bdks aus.

Inklusion wird hier gelebt.
Insgesamt arbeiten und wohnen bei der bdks 3.000 Menschen. Für über 1.400 Menschen mit geistiger, seelischer und mehrfacher Behinderung bietet die bdks vielfältige Arbeitsangebote in Werkstätten, Inklusionsunternehmen oder betriebsintegrierter Beschäftigung. Die verschiedenen Wohnangebote bieten für etwa 1.000 Menschen individuelle Wahlmöglichkeiten, im Ambulant Betreuten Wohnen, in Wohnheimen und auch im Begleiteten Wohnen.
Weitere Informationen finden Sie unter www.bdks.de

Veröffentlicht unter News