Ausflug der ehrenamtlich Engagierten bei „Zeitlos – Zentrum für Demenz“

Wenn Engel reisen…

Ausflug der ehrenamtlich Engagierten bei „Zeitlos – Zentrum für Demenz“

Heute sollt ihr es gut haben! Heute soll die Sonne für Euch scheinen!

Und so war es dann auch, als sich die Frauen und Männer von Zeitlos auf den Weg nach Bergfreiheit machten. Mehr als dreißig Ehrenamtliche engagieren sich im Zentrum für Demenz in Wolfhagen. Sie leisten demenziell erkrankten Menschen Gesellschaft, entlasten Angehörige, gestalten die Nachmittage im Café Zeitlos und helfen beim Projekt “Endlich wieder tanzen“ in Wolfhagen. Mit viel Herzblut bringen sie immer wieder Zeit, Energie und Ideen ein.“

Ausflug Café Zeitlos
Mitarbeitende bei „Zeitlos – Zentrum für Demenz“ beim Ausflug

Ohne diese vielen tollen Helfer würde es Zeitlos nicht geben, da sind sich die Hauptamtlichen Karin Zipperer-Heinemann und Elke Tiemeyer einig: “Dafür haben Sie Anerkennung und auch mal so eine kleine Auszeit verdient!“ Also ging es auf zum Ausflug der ehrenamtlich Engagierten nach Bergfreiheit, wo der Besucherstollen besichtigt wurde. Mit Helmen und warmen Jacken ging es unter Tage in Dunkelheit und Kälte. „Lieber nochmal durchzählen“, ermahnte der Grubenführer, „nicht, dass jemand im Stollen vergessen wird!“. Jutta Reinmold, die das Betreungscafé Zeitlos in Bad Emstal leitet, schmunzelt: “Da müssen Sie sich keine Sorgen machen, wir passen aufeinander auf!“. Mit guter Laune ging es dann auch vollzählig weiter in die Edelsteinschleiferei und zum Kaffeetrinken. Solche Aktivitäten schaffen Gemeinschaft und geben Kraft für den Alltag.

Hintergrund

Arbeitsbereich

„Zeitlos“, das Zentrum für Menschen mit Demenz, bietet Beratung und Unterstützung für Menschen mit Demenz und deren Angehörige im Altkreis Wolfhagen. Neben zwei Gruppen und der Betreuung im eigenen Zuhause organisiert „Zeitlos“ auch den Tanztreff „Endlich wieder Tanzen“. Das Zentrum für Menschen mit Demenz wird durch den Landkreis sowie aus Mitteln der Pflegekassen gefördert und ist als Erbringer sogenannter niederschwelliger Leistungen im Rahmen des Pflegestärkungsgesetzes anerkannt.

Möchten Sie ehrenamtlich mitarbeiten oder einen Angehörigen betreuen lassen?
Wenden Sie sich bitte an das Diakonische Werk (Tel: 05692/99746326). 

Diakonisches Werk Region Kassel

Das Diakonische Werk Region Kassel bietet Beratung und Hilfe in den Bereichen „Beratung und Begleitung“, „Integration und Inklusion“, „Wohnen und Abhängigkeit“, „Jugend und Familie“ sowie einigen assoziierten Organisationen. In Stadt und Landkreis Kassel unterhält es zahlreiche Beratungsangebote, Treffpunkte und ambulante Dienste. Derzeit arbeiten hier über 200 hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Wohle der Menschen in Stadt und Landkreis zusammen. Hinzu kommen zahlreiche Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren.

Veröffentlicht unter News