Fröhliches Fest der Vielfalt gefeiert – Förderverein überreichte 8.000 Euro für die Tagesförderstätte

Fröhliches Fest der Vielfalt gefeiert
Förderverein überreichte 8.000 € für die Tagesförderstätte

Dirk Wiederhold (stellvertretender Leiter der Waberner Werkstätten), Herbert Oschmann (Vorsitzender des Fördervereins für behinderte Menschen der Waberner und Malsfelder Werkstätten e.V.) und Joachim Bertelmann (Vorstandsvorsitzender bdks) präsentierten ein Ratespiel
Dirk Wiederhold (stellvertretender Leiter der Waberner Werkstätten), Herbert Oschmann (Vorsitzender des Fördervereins für behinderte Menschen der Waberner und Malsfelder Werkstätten e.V.) und Joachim Bertelmann (Vorstandsvorsitzender bdks) präsentierten ein Ratespiel: Wer die Anzahl der Schrauben in diesem Glas am besten erriet und 2 Euro Spende gab, konnte diese schöne Friesenbank gewinnen, die in den Waberner Werkstätten hergestellt wurde. Foto: Regina Daum-Meemann

Rund 1000 Mitarbeiter*innen, Beschäftigte und Angehörige feierten am Wochenende das Fest der Vielfalt, das in diesem Jahr in Wabern stattfand. Bei herrlichem Sommerwetter bot das schöne Außengelände, das die Waberner Wohnstätten mit den Werkstätten verbindet,  eine perfekte Kulisse für ein buntes Programm mit Live-Musik, Tanz und Spiel. Nach dem Gottesdienst übergab der Vorsitzende des Fördervereins, Herbert Oschmann, eine Spende für die Tagesförderstätte der Waberner Werkstätten in Höhe von 8.000 € an Joachim Bertelmann.

Die zahlreichen Besucher*innen ließen sich die frisch gegrillte Bratwurst und leckere  vegetarische Gerichte schmecken und genossen bei Kaffee und Kuchen den Tag.

An den liebevoll dekorierten Ständen konnten sie Geschenkartikel aus den Waberner Werkstätten  und schöne Pflanzen sowie Feinkostartikel aus dem Küchengarten Kloster Haydau erwerben.

bdks – Baunataler Diakonie Kassel

Die bdks ist ein kirchlich-diakonisches Unternehmen mit unterschiedlichen Rechtsträgern in den Bereichen Behinderten- und Suchthilfe, mit eigenen Einrichtungen und verschiedenen Beteiligungen. Die Zentralverwaltung hat ihren Sitz in Baunatal, weitere Standorte gibt es in der Stadt und im Landkreis Kassel sowie im Schwalm-Eder-Kreis.

Haupttätigkeitsfeld der bdks ist die Eingliederungshilfe zur Stärkung der Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit geistiger und seelischer Behinderung. Die bdks bietet vielfältige Wohnmöglichkeiten, individuelle Arbeitsplätze, Bildungs- und Qualifizierungsangebote sowie Angebote zur Tagesstrukturierung. „Vielfalt Leben“ drückt das Leistungsspektrum und den Anspruch der bdks aus. Inklusion wird hier gelebt.

Insgesamt arbeiten und wohnen bei der bdks 3.000 Menschen. Für über 1.400 Menschen mit geistiger, seelischer und mehrfacher Behinderung bietet die bdks vielfältige Arbeitsangebote in Werkstätten, Inklusionsunternehmen oder betriebsintegrierter Beschäftigung. Die verschiedenen Wohnangebote bieten für etwa 1.000 Menschen individuelle Wahlmöglichkeiten, im Ambulant Betreuten Wohnen, in Wohnheimen und auch im Begleiteten Wohnen.

Marian Neumann (rechts) freute sich, dass seine Familie zum Fest der Vielfalt kam: seine Nichte Rosalie Walle und ihr Bruder Max ließen sich ein Glitzertattoo aufmalen.
Marian Neumann (rechts) freute sich, dass seine Familie zum Fest der Vielfalt kam: seine Nichte Rosalie Walle und ihr Bruder Max ließen sich ein Glitzertattoo aufmalen. Foto: Regina Daum-Meemann

Weitere Informationen finden Sie unter www.bdks.de

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter News