Internationaler Tag der Nachbarschaft auf dem Märchenplatz

Internationale Nachbarschaft auf dem Märchenplatz

Hotelier Ralf Gude und Ortsvorsteher Harald Böttger (von links) am Denkmal von Dorothea Viehmann
Hotelier Ralf Gude und Ortsvorsteher Harald Böttger (von links) am Denkmal von Dorothea Viehmann

Rund 120 Gäste feierten am 25. Mai 2019 den „Internationalen Tag der Nachbarschaft“ auf dem Märchenplatz in Niederzwehren. Schon in der Vorbereitung zeigte sich, wie einfach so ein Fest zu managen ist, wenn viele mitmachen. „In Niederzwehren gibt es eine tolle Vernetzung. Bei solchen Veranstaltungen packen immer alle mit an.“, sagte Heike Scheutzel, die Fachkoordinatorin Älterwerden in Niederzwehren (FÄN).

Und so war es dann auch! Die Ehrenamtlichen von FÄN verteilten im Quartier die Einladungen, die Freiwillige Feuerwehr von Niederzwehren stellte Tische, Bänke und einen Grill zur Verfügung, FÄN übernahmen das Grillen, der Kindergarten der Matthäuskirche stellte Räumlichkeiten zur Kühlung der Getränke und auch die Toiletten für die Gäste zur Verfügung, von der Matthäuskirche wurden Stehtische ausgeliehen, der Heimatverein kümmerte sich um die Stromversorgung für die Musik und ganz viele Nachbarn brachten Leckereien für das Buffet mit.

Von 18 bis 20.30 Uhr war eine tolle Stimmung auf dem Märchenplatz. Alt und Jung mischten sich an den Tischen und beim Erzählen wurde nicht nur deutsch gesprochen. Die Kinder hatten Spaß miteinander, und die Erwachsenen hatten Zeit zum Schnuddeln. Eine junge Mutter fand dort sogar Kontakt zu einem Zwehrener, der sich als Leihopa engagierten möchte und einige neu Zugezogene nutzen diesen Abend, um erste Kontakte zur Nachbarschaft zu knüpfen. Und das Wetter spielte auch mit … einfach perfekt!

Hotelier Ralf Gude und Ortsvorsteher Harald Böttger waren sich einig: „Unser Märchenplatz in Niederzwehren ist genau der richtige Ort für so ein Nachbarschaftsfest. Das machen wir im nächsten Jahr wieder!“

Hintergrund

 FÄN – Fachkoordination Älterwerden in Niederzwehren

Ziel von FÄN – Fachkoordination Älterwerden in Niederzwehren –  ist, ältere Menschen in ihrer Bereitschaft und ihrer Kompetenz zur aktiven Teilhabe zu stärken und zu unterstützen. Dazu werden jährlich u.a. Stadtteilkonferenzen durchgeführt, die Schwerpunktthemen zum demografischen Wandel behandeln.

Aufgaben der Fachkoordination Älterwerden Niederzwehren (FÄN) sind:

  • Stärkung von bürgerschaftlichem Engagement und Selbsthilfe im Alter;
  • Förderung von sozialer Integration und kultureller Teilhabe im Alter;
  • Erschließung von Möglichkeiten zum Erhalt von Gesundheit, Wohlbefinden und Eigenverantwortung;
  • Anregung von Wohn- und Hilfsangeboten, die den Verbleib älterer Menschen im vertrauten Umfeld ermöglichen.

Träger der  Fachkoordination Älterwerden in Niederzwehren ist das Diakonische Werk Kassel in Kooperation mit dem Referat für Altenarbeit / Beratungsstelle ÄLTER WERDEN der Stadt Kassel. Die Anbindung an die Bedarfe des Stadtteils geschieht durch eine Lenkungsgruppe, der folgende Mitglieder angehören:

  • Andreas Hannig (Stadt Kassel)
  • Harald Boettger (Ortsbeirat Niederzwehren)
  • Barbara Koblitz (Diakonisches Werk Region Kassel)
  • Ehri Haas (Seniorenbeirat)
  • Wolfgang Marth (Ehrenamtlicher von FÄN)
  • Pfarrer Dietrich Hering (evangelische Kirchengemeinden)
  • Pfarrer Thomas Günst (katholische Kirchengemeinden)
  • Karl-Heinz Koch / Andrea Schneider (AG Vereintes Zwehren)
  • Elena Kalinowski (AWO Begegnungsstätte)
  • Stephanie Braun (Elisabeth-Selbert-Haus)
  • Arnulf Wigand (Caritas)

Diakonisches Werk Region Kassel

Das Diakonische Werk Region Kassel bietet Beratung und Hilfe in den Bereichen „Beratung und Begleitung“, „Integration und Inklusion“, „Wohnen und Abhängigkeit“, „Jugend und Familie“ sowie einigen assoziierten Organisationen. In Stadt und Landkreis Kassel unterhält es zahlreiche Beratungsangebote, Treffpunkte und ambulante Dienste. Derzeit arbeiten hier über 200 hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Wohle der Menschen in Stadt und Landkreis zusammen. Hinzu kommen zahlreiche Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren.

 

 

Veröffentlicht unter News