Holger Mick neuer Werkstattleiter in den Baunataler Werkstätten

Neuer Werkstattleiter in den Baunataler Werkstätten

Portrait Holger Mick
Holger Mick

Holger Mick ist der neue Werkstattleiter der Baunataler Werkstätten. Der 58-jährige Ingenieur verantwortet die beiden Standorte in Baunatal Kirchbaunaer Straße und Harzweg. An diesen Standorten bietet die bdks – Baunataler Diakonie Kassel Arbeitsangebote für Menschen mit geistiger und mehrfachem Handicap in den Bereichen Verpackung, Logistik und Konfektionierung sowie Metallverarbeitung und industrielle Montage.

Nach seinem Maschinenbau- und Berufspädagogik-Studium an der Uni Kassel arbeitete der gebürtige Wolfhager zunächst in der Qualitätssicherung, der Kunststoffverarbeitung und im Werkzeugbau bei einem Klemmenhersteller im Raum Bielefeld. Erfahrungen im Bereich berufliche Bildung sammelte Holger Mick anschließend als Standortleiter des Berufsbildungswerks Nordhessen. Im Jahr 2017 wechselte er zur bdks und verantwortete hier das Geschäftsfeld Metall.

bdks – Baunataler Diakonie Kassel

Die bdks ist ein kirchlich-diakonisches Unternehmen mit unterschiedlichen Rechtsträgern in den Bereichen Behinderten- und Suchthilfe, mit eigenen Einrichtungen und verschiedenen Beteiligungen. Die Zentralverwaltung hat ihren Sitz in Baunatal, weitere Standorte gibt es in der Stadt und im Landkreis Kassel sowie im Schwalm-Eder-Kreis.

Haupttätigkeitsfeld der bdks ist die Eingliederungshilfe zur Stärkung der Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit geistiger und seelischer Behinderung. Die bdks bietet vielfältige Wohnmöglichkeiten, individuelle Arbeitsplätze, Bildungs- und Qualifizierungsangebote sowie Angebote zur Tagesstrukturierung. „Vielfalt Leben“ drückt das Leistungsspektrum und den Anspruch der bdks aus. Inklusion wird hier gelebt.

Insgesamt arbeiten und wohnen bei der bdks 3.000 Menschen. Für über 1.400 Menschen mit geistiger, seelischer und mehrfacher Behinderung bietet die bdks vielfältige Arbeitsangebote in Werkstätten, Inklusionsunternehmen oder betriebsintegrierter Beschäftigung. Die verschiedenen Wohnangebote bieten für etwa 1.000 Menschen individuelle Wahlmöglichkeiten, im Ambulant Betreuten Wohnen, in Wohnheimen und auch im Begleiteten Wohnen.

Veröffentlicht unter News