Basketballkörbe sorgen für sportlichen Spaß

Toller Einsatz für den Sport (von links): Susanne Meyenberg (Abteilungsleitung Hofgeismarer Wohnstätten), Steven Trinder (Bewohner), Regina Moor (Schülerin), Aaliyah Sommer (Schülerin), Sabine Wandler (Gruppenleiterin), Stefanie Geinitz (Bewohnerin), Virginia Quade (Mitarbeiterin), Nele Engelbrecht (Schülerin), Nina Theis (Schülerin), Anna Riffel (Schülerin), Philipp Keim (Bewohner), Sabine Weiß (Lehrerin an der Gustav-Heinemann-Schule in Hofgeismar) Foto: Larissa Mierzwa, bdks
Toller Einsatz für den Sport (von links): Susanne Meyenberg (Abteilungsleitung Hofgeismarer Wohnstätten), Steven Trinder (Bewohner), Regina Moor (Schülerin), Aaliyah Sommer (Schülerin), Sabine Wandler (Gruppenleiterin), Stefanie Geinitz (Bewohnerin), Virginia Quade (Mitarbeiterin), Nele Engelbrecht (Schülerin), Nina Theis (Schülerin), Anna Riffel (Schülerin), Philipp Keim (Bewohner), Sabine Weiß (Lehrerin an der Gustav-Heinemann-Schule in Hofgeismar) Foto: Larissa Mierzwa, bdks

Engagierte Hofgeismarer Schüler*innen zu Gast im Alten Landratsamt

Die Klasse G9b der Gustav-Heinemann-Schule in Hofgeismar bereitete den Bewohner*innen des Alten Landratsamts in der Bahnhofstraße eine ganz besondere Freude. Die Schüler*innen organisierten einen Spendenflohmarkt. Aus dem Erlös wurden Basketballkörbe für die Wohneinrichtung in der Bahnhofstraße gekauft.

Ende November 2018 überreichten einige Schüler*innen der Klasse mit ihrer Lehrerin Sabine Weiß die Spende im Alten Landratsamt. Von der Einrichtungsleiterin Susanne Meyenberg, ihrem Team sowie drei der Bewohner*innen wurden sie herzlich begrüßt. In der gemütlichen Wohnküche stellten sich die Gruppen bei Keksen und Getränken gegenseitig vor, und die Jugendlichen durften ihre Fragen stellen, die sie sich im Vorfeld überlegt hatten. Sabine Weiß erzählte, wie der Spendenflohmarkt organisiert wurde und wie beeindruckt sie davon war, dass die Schüler*innen alles alleine auf die Beine gestellt haben.

Nach der gemütlichen Runde durften sich die Besucher noch ein wenig in der neuen Wohneinrichtung umschauen. Dabei warfen sie einen Blick in die Zimmer der Bewohner Steven und Philipp, die ihnen gerne ihr Zuhause präsentierten.

Herzlichen Dank, liebe Klasse G9b, für eure tolle Spende und für euren Besuch.

bdks – Baunataler Diakonie Kassel

Die bdks ist ein kirchlich-diakonisches Unternehmen mit unterschiedlichen Rechtsträgern in den Bereichen Behinderten- und Suchthilfe, mit eigenen Einrichtungen und verschiedenen Beteiligungen. Die Zentralverwaltung hat ihren Sitz in Baunatal, weitere Standorte gibt es in der Stadt und im Landkreis Kassel sowie im Schwalm-Eder-Kreis.

Haupttätigkeitsfeld der bdks ist die Eingliederungshilfe zur Stärkung der Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit geistiger und seelischer Behinderung. Die bdks bietet vielfältige Wohnmöglichkeiten, individuelle Arbeitsplätze, Bildungs- und Qualifizierungsangebote sowie Angebote zur Tagesstrukturierung. „Vielfalt Leben“ drückt das Leistungsspektrum und den Anspruch der bdks aus. Inklusion wird hier gelebt.

Insgesamt arbeiten und wohnen bei der bdks 3.000 Menschen. Für über 1.400 Menschen mit geistiger, seelischer und mehrfacher Behinderung bietet die bdks vielfältige Arbeitsangebote in Werkstätten, Inklusionsunternehmen oder betriebsintegrierter Beschäftigung. Die verschiedenen Wohnangebote bieten für etwa 1.000 Menschen individuelle Wahlmöglichkeiten, im Ambulant Betreuten Wohnen, in Wohnheimen und auch im Begleiteten Wohnen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.bdks.de

Veröffentlicht unter News