AMS aus Zierenberg bietet Kulisse für Serienhit „Einstein“

Eine kleine, aber wichtige Nebenrolle spielt das Büromöbelsystem AMS in der neuen Staffel der Serie „Einstein“. Am Montag, 7.1.2019 startet die Staffel um 21:15 Uhr www.sat1.de/tv/einstein.

„Einstein“ ist Quotenhit
Mit dem SAT.1 FILMFILM „Einstein“ landete SAT.1 einen Quotenhit. 3,37 Millionen Zuschauer verfolgten Tom Beck und Annika Ernst bei ihrem ersten gemeinsamen Mordfall. Grund für den Sender, den Krimi in Serie gehen zu lassen. In den zehn Folgen der 1. Staffel waren neben der bewährten Bochumer Kripo-Crew Gaststars wie Tim Oliver Schulz („Club der Roten Bänder“), Reiner Schöne und Tina Ruland zu sehen. Im Februar und März 2018 ermittelten „Einstein“ & Co. in der zweiten Staffel. Auch diesmal gab es zehn heikle Mordfälle – und jede Menge Gaststars. In der Krimiserie „Die Chefin“, den „Rosenheim Cops“, im Kinofilm „Das Sams in Gefahr“ und auch im „Tatort“ aus München waren die hochwertigen Aluminium-Systemmöbel AMS bereits zu sehen.

AMS produziert Unikate in Manufaktur

Der Möbelhersteller AMS aus Zierenberg bei Kassel setzt konsequent auf die Werte einer Manufaktur.

Die AMS-Möbel bieten die Kulisse für das Polizeirevier im Serienhit „Einstein“
Die AMS-Möbel bieten die Kulisse für das Polizeirevier im Serienhit „Einstein“

Jedes Möbel, das die Produktion in Zierenberg verlässt, ist ein handgefertigtes Unikat und exklusiv auf die Anforderungen der Kunden zugeschnitten. Die Basis eines jeden AMS-Möbels bildet Aluminium. Der Werkstoff ist besonders pflegeleicht und überzeugt durch eine hohe Stabilität und lange Lebensdauer. Die Möbelproduktion startete im Jahr 2004. Mit viel Ehrgeiz für die Sache, enormem Fingerspitzengefühl und Präzision arbeiten bei AMS Menschen mit und ohne Handicap zusammen und bringen jeden Tag Höchstleistungen – jeder auf seine ganz eigene Weise. In der Manufaktur steht der Mensch ganz klar im Mittelpunkt, und das Team ist der Erfolgsfaktor. Die Manufaktur AMS in Zierenberg/Nordhessen ist Teil des Werteverbundes bdks – Baunataler Diakonie Kassel. Die Möbel werden über den gehobenen Bürofachhandel vertrieben www.ams-moebel.com

bdks – Baunataler Diakonie Kassel

Die bdks ist ein kirchlich-diakonisches Unternehmen mit unterschiedlichen Rechtsträgern in den Bereichen Behinderten- und Suchthilfe, mit eigenen Einrichtungen und verschiedenen Beteiligungen. Die Zentralverwaltung hat ihren Sitz in Baunatal, weitere Standorte gibt es in der Stadt und im Landkreis Kassel sowie im Schwalm-Eder-Kreis.

Haupttätigkeitsfeld der bdks ist die Eingliederungshilfe zur Stärkung der Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit geistiger und seelischer Behinderung. Die bdks bietet vielfältige Wohnmöglichkeiten, individuelle Arbeitsplätze, Bildungs- und Qualifizierungsangebote sowie Angebote zur Tagesstrukturierung. „Vielfalt Leben“ drückt das Leistungsspektrum und den Anspruch der bdks aus. Inklusion wird hier gelebt.

Insgesamt arbeiten und wohnen bei der bdks 3.000 Menschen. Für über 1.400 Menschen mit geistiger, seelischer und mehrfacher Behinderung bietet die bdks vielfältige Arbeitsangebote in Werkstätten, Inklusionsunternehmen oder betriebsintegrierter Beschäftigung. Die verschiedenen Wohnangebote bieten für etwa 1.000 Menschen individuelle Wahlmöglichkeiten, im Ambulant Betreuten Wohnen, in Wohnheimen und auch im Begleiteten Wohnen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.bdks.de

 

Veröffentlicht unter News