Familienfreizeit im Vogelsberg

Stockbrot am Lagerfeuer
Stockbrot am Lagerfeuer (Foto: DW RKassel)

Familienfreizeit 2018 – Ferien vom belastenden Alltag

Insgesamt zwölf Familien mit 19 Erwachsenen und 31 Kindern im Alter von 0-13 Jahren erhielten in den hessischen Sommerferien die Möglichkeit, gemeinsam mit fünf Mitarbeitenden unseres Fachgebietes Ambulante Erziehungshilfen zum sechstägigen Urlaub im Feriendorf Gedern – idyllisch gelegen am Gederner See in der wunderschönen Urlaubsregion Naturpark Hoher Vogelsberg.
In ihrer Arbeit erfahren die Familienhelferinnen und -helfer häufig vom Wunsch, eine kurze „Auszeit“ vom häufig belastenden Alltag in Form eines Urlaubes zu erleben. Viele Eltern und Kinder verlassen nie ihr gewohntes Umfeld, weil die finanziellen Mittel fehlen. Endlich gab es die Gelegenheit, in eigenen Reihenhäusern inmitten einer schönen Umgebung mit Badesee in Laufweite, neue Erfahrungen zu sammeln und Kraft zu tanken. In einer spannenden Zeit mit verschiedenen Freizeit- und Ausflugsangeboten – unter anderem zum Erlebnisberg Hoherrodskopf mit Sommerodelbahn, einer Schatzsuche, einem Grillabend und selbstgebackenem Stockbrot am gemeinsamen Lagerfeuer – konnten alle eine erholsame und spannende Zeit miteinander erleben.
Es wurde zusammen gesungen, gebastelt und viel gelacht. Die herrliche Umgebung wurde genutzt, um im Wald zu spielen und zu toben und dabei auch ein Staudamm von den Kindern mit Hilfe der Eltern über den nahegelegenen Bach gebaut. Die Familien trafen sich auch eigenständig zum Grillen und verabredeten sich untereinander, gemeinsam Brettspiele zu spielen oder die Zeit zum Badengehen zu nutzen.
Es war schön zu sehen, wie neue Freundschaften zwischen Eltern und zwischen den Kindern entstanden und zu erfahren, dass einige noch in Kontakt bleiben wollen. Viele Familien haben sich im Nachhinein noch einmal für die schöne Zeit bedankt und denken gerne an den Urlaub zurück.
Ermöglicht wurde die Familienfreizeit 2018 durch die großzügige Spende der Stiftung Diakids über 7.000 Euro, für die wir sehr dankbar sind.

Hintergrund

Ambulante Erziehungshilfen
Die Ambulanten Erziehungshilfen setzen im Auftrag des Fachbereichs Jugend für den Landkreis und für das Jugendamt der Stadt Kassel unterschiedlichste Hilfen im Rahmen des SGB VIII um. Zum Angebot gehören
u.a. Sozialpädagogische Familienhilfe, Erziehungsbeistandschaften, Betreuungshilfen/Jugendhelfer Maßnahmen, Haushaltstraining, Ambulante Einzelbetreuung von Hortkindern und Familienhebammen.

Die Sozialpädagogische Familienhilfe war im Jahr 1978 das erste Angebot des Diakonischen Werkes in diesem Arbeitsfeld: Wir feiern in diesem Jahr das 40jährige Jubiläum der „SPFH“.

Diakonisches Werk Region Kassel
Das Diakonische Werk Region Kassel bietet Beratung und Hilfe in den Bereichen „Beratung und Begleitung“, „Integration und Inklusion“, „Wohnen und Abhängigkeit“, „Jugend und Familie“ sowie einigen assoziierten Organisationen. In Stadt und Landkreis Kassel unterhält es zahlreiche Beratungsangebote, Treffpunkte und ambulante Dienste. Derzeit arbeiten hier über 200 hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Wohle der Menschen in Stadt und Landkreis zusammen. Hinzu kommen zahlreiche Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren.

Veröffentlicht unter News