Neuer Kurs im September 2017

Das Diakonische Werk qualifiziert Freiwillige im Altkreis Wolfhagen für die Betreuung von Menschen mit Demenz

Das Diakonische Werk Region Kassel arbeitet mit Freiwilligen zusammen, die im Altkreis Wolfhagen demenziell erkrankte Menschen betreuen. Die Betreuung findet in der häuslichen Umgebung des Erkrankten und in den Betreuungscafés in Bad Emstal und Habichtswald statt. Ob Spielen, Vorlesen oder Spazierengehen – die Betreuung richtet sich nach den Bedürfnissen und den Fähigkeiten des Patienten.

Da die häusliche Pflege eines Angehörigen oft an die Belastungsgrenze geht, wird diese kleine Auszeit als große Hilfe erlebt. Die Pflegenden sind dankbar für die Möglichkeit, ohne schlechtes Gewissen einmal Zeit für sich selbst zu haben und in Ruhe eigene Termine wahrnehmen zu können. Die Kosten für dieses Entlastungsangebot werden beim Vorliegen eines Pflegegrades von den Pflegekassen übernommen. Für ihre Einsätze erhalten die freiwilligen Helfer und Helferinnen eine kleine Aufwandsentschädigung.

Voraussetzung um als Freiwillige/r eine Betreuung zu übernehmen, ist das Absolvieren einer fünftägigen Schulung im Sozialzentrum Merxhausen. Hier erhalten sie Informationen zum Krankheitsbild Demenz und einen Einblick in den Umgang mit demenziell erkrankten Menschen. Im Rahmen eines kleinen Praktikums können dann erste Erfahrungen gesammelt werden. Die Schulung schließt mit einer Reflexion ab und die Teilnehmenden erhalten ein Zertifikat.

Falls Sie gerne mitarbeiten möchten und aus dem Altkreis Wolfhagen kommen, können Sie sich ab sofort melden:

Diakoniezentrum
Schützebergerstraße 12
34466 Wolfhagen
Telefon 05692-99 746 326
oder per Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hintergrund

Arbeitsbereich

Das Zentrum für Menschen mit Demenz „Zeitlos“ bietet Beratung und Unterstützung für Menschen mit Demenz und deren Angehörige im Altkreis Wolfhagen. Neben zwei Betreuungsgruppen und der Betreuung in der eigenen Häuslichkeit organisiert „Zeitlos“ auch den Tanztreff „Endlich wieder Tanzen“.
„Zeitlos“ wird durch den Landkreis und aus Mitteln der Pflegekassen gefördert und ist anerkannt als Erbringer so genannter niederschwelliger Leistungen im Rahmen des Pflegeleistungsergänzungsgesetzes.

Diakonisches Werk Region Kassel

Das Diakonische Werk Region Kassel bietet Beratung und Hilfe in den Bereichen „Beratung und Begleitung“, „Integration und Inklusion“, „Wohnen und Abhängigkeit“, „Jugend und Familie“ sowie einigen assoziierten Organisationen. In Stadt und Landkreis Kassel unterhält es zahlreiche Beratungsangebote, Treffpunkte und ambulante Dienste. Derzeit arbeiten hier über 200 hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Wohle der Menschen in Stadt und Landkreis zusammen. Hinzu kommen zahlreiche Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren.