Foto: Diakonie Region Kassel

Sparkassenstiftung Landkreis Kassel unterstützt die Flüchtlingshilfe

Euro 10.000,- für die Ehrenamtskoordination in der Flüchtlingsbetreuung

Im Laufe des Jahres 2015 sind im Landkreis Kassel in zahlreichen Kirchengemeinden ehrenamtliche Unterstützungsinitiativen entstanden, um Flüchtlinge willkommen zu heißen, Sprachkurse anzubieten und vieles mehr. Um diese Initiativen und Unterstützerkreise zu begleiten, neue Ehrenamtliche zu gewinnen und die Angebote und Projekte zu koordinieren wurde Anfang 2016 vom Diakonischen Werk eine hauptamtliche Mitarbeiterin mit einer halben Stelle eingestellt. Die Sparkassenstiftung Landkreis Kassel – Soziales und Sport – hat den Aufbau dieses Angebot mit 10.000 € unterstützt.

Anlässlich der Förderung besucht Nicola Mütterthies von der Sparkassenstiftung zusammen mit Dekan Dr. Gernot Gerlach und Geschäftsführer Gerd Bechtel den internationalen Kirchgarten in Wolfhagen. Dort wurde ihr von der Ehrenamtskoordinatorin, engagierten Ehrenamtlichen und Flüchtlingen das Projekt vorgestellt, das von Engagierten im ökumenischen Arbeitskreis „Flüchtlingsarbeit in der Region Wolfhagen“ betrieben wird.

Hintergrund

Ehrenamtskoordination in der Flüchtlingshilfe
Ehrenamtliche leisten in der Flüchtlingshilfe eine wichtige Arbeit, die nicht immer einfach ist. Deswegen brauchen sie Unterstützung ihrer Arbeit durch: regelmäßigen Austausch, Fortbildungen und Schulungen zu relevanten Themen, Austausch über Themen, die sich aus der Arbeit ergeben. „Es hat gut getan, einfach mal reden zu können“, ist ein Satz, der oft zu hören ist.

Mögliche Tätigkeiten für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe reichen von der Alltagsbegleitung zur besseren Orientierung über die Freizeitgestaltung bis zur Hilfe bei der Wohnungssuche, von der Unterstützung beim Spracherwerb bis zur Hausaufgabenbetreuung.

Ökumenischer Arbeitskreis

Der ökumenische Arbeitskreis „Flüchtlingsarbeit in der Region Wolfhagen“ verfolgt seit 2012 das Ziel, jeden Flüchtling in unseren Städten, Ortsteilen und Kirchengemeinden der Region Wolfhagen herzlich willkommen zu heißen. In der Flüchtlingsarbeit begegnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Menschen, die bei uns Zuflucht suche, mit gegenseitigem Respekt auf der biblischen Grundlage der Nächstenliebe. Das Engagement konkretisiert die gemeinsame Integrationsaufgabe. Sie zielt ab, auf ein friedliches Zusammenleben. Die Arbeit der vielen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird durch die Ehrenamtskoordinatorin, Heike Kalusok-Fuhrmann, vom Diakonischen Werk Region Kassel gefördert. Die Angebote richten sich auf Alltagsbegleitungen, Fahrdienste, Fahrradwerkstatt, Fortbildung für ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Hausaufgabenbetreuung, internationaler Kirchgarten, offenes Kaffeetrinken, Kleiderkammer, Kochen und Backen mit Frauen, Patenschaften, Schach, Spiel- und Bastelangebote, Sportangebote im Bereich Fußball, Tischtennis, Tanzen, Sprachvermittlung und Übersetzungen. Interessierte können sich bei der Ehrenamtskoordinatorin melden.

Diakonisches Werk Region Kassel

Das Diakonische Werk Region Kassel bietet Beratung und Hilfe in den Bereichen „Beratung und Begleitung“, „Integration und Inklusion“, „Wohnen und Abhängigkeit“, „Jugend und Familie“ sowie einigen assoziierten Organisationen. In Stadt und Landkreis Kassel unterhält es zahlreiche Beratungsangebote, Treffpunkte und ambulante Dienste. Derzeit arbeiten hier über 200 hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Wohle der Menschen in Stadt und Landkreis zusammen. Hinzu kommen zahlreiche Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren.