Einweihung des neu- und ausgebauten Dachgeschosses des Ev. Fröbelseminars am Standort Kassel

Durch Weisheit wird ein Haus gebaut
… und durch Verstand erhalten. Diese Worte Salomos aus dem Alten Testament standen am 1. Juni 2017 im Mittelpunkt der feierlichen Einweihung des neu- und ausgebauten Dachgeschosses des Ev. Fröbelseminars am Standort Kassel, Sternbergstraße. An die 100 Gäste aus den eigenen Reihen des Ev. Fröbelseminars sowie der Diakonie Hessen, aber auch der Stadt Kassel, dem staatlichen Schulamt, aus der Trägerschaft und Nachbarschaft waren der Einladung gefolgt.

Fazit aller nach Beendigung der halbjährlichen Bauphase: Stolz, Freude und Dankbarkeit, aber auch ein tiefes Aufatmen. Die Belastungen für Kollegium sowie die Schülerschaft und die Studierenden waren enorm gewesen, aber von allen im und am Prozess Beteiligten und Mittragenden in beachtlicher Weise zum gelungenen Abschluss gebracht – gemäß „unseres Auftrages im Sinne des diakonischen Gedankens materiell-gestalterische wie geistliche Räume für Bildung zu schaffen“, wie die stellvertretende Schul- und Standortleiterin Barbara Lehr in ihrer Begrüßung hervorhob.


In seiner Andacht wies Schulpfarrer Torsten Krey darauf hin, dass mit dem Bauen immer auch das Erhalten in Verbindung stehe. „Der sichtbare Bau ist nun abgeschlossen. Die Weiterentwicklung von Ideen und Konzepten in unserer Schule geht dagegen stets weiter“, leitete Direktor Prof. Dr. Freimut 2017 Froebels umbau2 schirrmacher1Schirrmacher an Horst Rühl weiter. Der Vorstandsvorsitzende der Diakonie Hessen würdigte das Ev. Fröbelseminar als Ausbildungsstätte, auf die der Landesverband stolz sei – gerade im Reformationsjahr. „Luther hat sich für Demokratisierung eingesetzt, dafür, dass Bürger durch Bildung mündig werden. Das Fröbelseminar ist eine wesentliche Säule, dass gut ausgebildete Fachkräfte ihre pädagogische Kompetenz in die Gesellschaft einbringen.“
Mit Dank an das leitende Architekturbüro GÖLLER ARCHITEKTEN BDA Kassel sowie die fachliche Begleitung und Beratung durch die Diakonie Hessen und der enco energie consulting GmbH sowie aller beteiligten Gewerke ging die Einweihung mit einem Empfang sowie Hausführungen für interessierte Besucher zu Ende.


Hintergrund:
Brandschutzbestimmungen waren letztlich Anlass für die Baumaßnahme in 2016, die zur Erweiterung der Räumlichkeiten im Dachgeschoss genutzt wurde. Das weitere Wachsen der Schülerzahl machte zusätzlichen Raum erforderlich.
Auf den jetzt 450 neuen Quadratmetern wurden Fachräume für Spiel, Sozialpflege und Musik sowie Lehrerarbeitszimmer und ein Klassenraum geschaffen.
Die Diakonie Hessen als Träger der Fachschule investierte 1,4 Millionen Euro in den Umbau.
Das Evangelische Fröbelseminar bildet seit über 125 Jahren Sozialassistent/innen, Erzieher/innen in drei verschiedenen Unterrichtsmodellen (Vollzeit, Teilzeit und praxisintegriert) und Heilpädagog/innen aus. Seit 2007 Jahren befindet sich der Kasseler Standort an der Sternbergstraße in Wehlheiden. Ein weiterer Standort ist Korbach.
Im Schuljahr 2017/2018 werden insgesamt über 850 Schüler und Studierende ausgebildet.